Uns gibt es auch im Norden
JuPa · Junge Parkinsonkranke · RLP-Süd

Liebesleben

#jetzterstrecht #parkinson #liebesleben

Du wünschst dir einen Menschen an deiner Seite, bist frisch verliebt oder lebst schon länger mit deiner Frau oder deinem Mann zusammen. Du hast Pläne und Träume mit deinem Partner, willst vielleicht Kinder, ein Haus bauen oder um die Welt reisen.

Und jetzt die Diagnose Parkinson, was bedeutet das für unser gemeinsames Leben, wie geht es weiter? Chronisch krank ist man nie allein, oder anders gesagt, Partner, Familie und Freunde sind mitbetroffen.

Auch für sie ändert sich einiges, Fragen und Unsicherheiten tauchen auf. „Will ich den Rest meines Lebens mit einem kranken Menschen und zunehmenden Einschränkungen leben?“ Gerade bei jungen „Parkis“ kommt es häufiger zu Trennungen als bei älteren Paaren.

Das mag schmerzhaft sein, ist aber nicht das Ende des Lebens und manchmal kann eine Trennung besser sein als eine dahinkriselnde Scheinpartnerschaft.

Ausführliche Informationen zu Parkinson & Partnerschaft findest du hier auf unserer Webseite.

www.jupa-rlp.de/parkinson-und-partnerschaft/

Eine chronische Erkrankung wie Parkinson bringt es oft mit sich, dass die Rollen in einer Partnerschaft neu verteilt werden. Wer verdient das (meiste) Geld, wer kümmert sich um welche Aufgaben.

Steht immer nur der Patient und seine Erkrankung im Mittelpunkt oder werden auch die Bedürfnisse der Gesunden gesehen?

Auch Intimität und Sexualität können sich verändern, bei einem Teil der Patienten beeinflussen die Medikamente die Libido, sie haben entweder gar kein Verlangen oder ein verstärktes bis hin zur Sexsucht. Beides kann eine Partnerschaft schwer belasten.

Rede mit deinem Partner oder deiner Partnerin, eine offene und liebevolle Kommunikation ist die beste Möglichkeit, die Veränderungen im Liebesleben zu meistern. Und manchmal können sich spielerisch ganz neue Möglichkeiten ergeben und die Krankheit bereichert das Leben.

Brandneu oder kürzlich aktualisiert