Uns gibt es auch im Norden
JuPa · Junge Parkinsonkranke · RLP-Süd

Wie Darmbakterien L-Dopa bei Parkinsonpatienten verdauen

 Kategorie:  News

Boston – US-Forscher haben herausgefunden, mit welchen Enzymen Darmbakterien das Parkinsonmedikament L-Dopa inaktivieren. In Science berichten sie, wie dies verhindert werden könnte (2019; 364: eaau6323). L-Dopa ist seit einem halben Jahrhundert das Standardmedikament zur Behandlung des Morbus Parkinson. Der Wirkstoff wird vom Darm resorbiert und passiert anders als Dopamin die Blut-Hirn-Schranke. Im Gehirn wird L-Dopa zu Dopamin decarboxyliert, das den fehlenden Neurotransmitter ersetzt. L-Dopa wird heute mit einem Decarboxylase­hemmer kombiniert. Er verhindert, dass L-Dopa bereits im Blut decarboxyliert wird.

Link:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/103918/Wie-Darmbakterien-L-Dopa-bei-Parkinsonpatienten-verdauen

Brandneu oder kürzlich aktualisiert