Uns gibt es auch im Norden
JuPa · Junge Parkinsonkranke · RLP-Süd

Morbus Parkinson: Nasale Wirkstoffe könnten Ausbreitung von alpha-Synuklein im Gehirn stoppen

 Kategorie:  News

Chicago – Die intranasale Gabe von 2 verschiedenen Peptiden kann bei Mäusen die Ausbreitung von alpha-Synuklein im Gehirn verlangsamen und die motorischen Symptome eines Morbus Parkinson lindern. Die in Nature Communications (2021; DOI: 10.1038/s41467-021-25767-1) vorgestellten Ergebnisse bestätigen die Bedeutung von alpha-Synuklein für die Pathogenese der Erkrankung und könnten zur Entwicklung einer krankheitsmodifizierenden Behandlung führen.

Brandneu oder kürzlich aktualisiert