Uns gibt es auch im Norden
JuPa · Junge Parkinsonkranke · RLP-Süd

Mit individuellem Rhythmus lassen sich gezielt Hirnareale hemmen

 Kategorie:  News

Leipzig – Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissen­schaften (MPI CBS) in Leipzig ist es gelungen, ohne einen operativen Eingriff ein einzelnes Areal im Gehirn sehr passgenau in seiner Funktionsweise zu beeinflussen.

Möglich wurde dies, indem die Forscher zuvor für jede Person den individuellen Hirn­rhythmus bestimmten, der auftritt, wenn man eine Berührung wahrnimmt. Die Arbeit ist in der Zeitschrift Neuroimage erschienen (DOI: 10.1016/j.neuroimage.2020.11717).

Brandneu oder kürzlich aktualisiert